... das nutzerfreundliche GPS-Werkzeug

Änderungen aller RouteConverter Versionen

Version 2.20 vom 13. Mai '17

  • unterstützt das Lesen von $GNVTG, $GNZDA, $GNRMC und $GNGGA Sentences in NMEA 0183 Sentences (*.nmea) Dateien
  • unterstützt das Lesen von $GPGLL und $GNGNS Sentences in NMEA 0183 Sentences (*.nmea) Dateien
  • benutzt nur HTTPS wenn es mit dem RouteCatalog kommunziert
  • verwendet GraphHopper 0.8.2 und mapsforge 0.8 für die Offline Edition
  • speichert den Ort und die Größe von Dialogen und stellt sie wieder her
  • zeigt Zeitzonen-ID und -Name und vertauscht GMT+ mit GMT- um Verwirrungen zu vermeiden
  • sortiert Zeitzonen nach ihrer ID und eliminiert doppelte IDs
  • zeigt präzisere Columbus V-1000 Konfigurationsoptionen
  • entfernt die Distance aus der TrackStatsExtension beim Schreiben von GPX 1.1 (.gpx) Dateien denn Garmin BaseCamp berechnet es neu
  • vermeidet es anzuzeigen, dass Downloads zu mehr als 100 Prozent erledigt sind
  • bevorzugt Routingdaten deren Zentrum der Bounding Box die kleinste Distanz zum Kartenzentrum hat um das Herunterladen großer Routingdaten für kleine Karten zu vermeiden
  • behandelt Speicherprobleme beim Routing und für viele Aktionen an einer zentralen Stelle
  • behebt einen Fehler beim Herunterladen von .hgt-Dateien
  • behebt einen Fehler der bei der Interpolation der Zeit der ersten und letzten Positionen zu komischen Zeiten führte
  • behebt einen Fehler durch den das Lesen von GPX 1.1 (.gpx) Dateien scheiterte, wenn Temperatur oder Geschwindigkeit in einer TrackPointExtension v1 enthalten war
  • behebt einen Fehler durch den das Schreiben von Geschwindigkeiten scheitert wenn keine Temperatur oder Richtungsangabe vorhanden ist
  • behebt einen Fehler beim Schreiben von OziExplorer-Dateien durch die Reduzierung der Beschreibung auf 40 Zeichen und durchs Ersetzen von Kommata durch Leerzeichen (Zeichen 209 aka \u00D1 funktionierte nicht)
  • behebt einen Fehler beim Lesen bestimmter Navigon Mobile Navigator (*.route)-Dateien
  • behebt einen Fehler beim Lesen von Photo (.jpg)-Dateien
  • behebt einen Fehler durch den ein Debug Dialog geöffnet wird, wenn ein HTTP Proxy konfiguriert ist
  • behebt einen Fehler durch der zum Flackern auf größen Bildschirmen führte durch das Vergrößern von Puffern

Version 2.19 vom 26. Oktober '16

  • liest und schreibt Tom Tom 9.5 Route (.itn) Dateien
  • speichert die Fensterposition und -größe bei Veränderungen und nicht erst beim Speichern des Fensters
  • aktiviert die Anzeige des Kartenmaßstabs wieder nachdem die Vereinheitlichung der Kontrollelemente durch Google sie deaktiviert hatte
  • benutzt einen zweistufige Cache für die mapsforge-basierte Karte in der Offline Edition
  • läuft auf Windows 10 Tablets und unterstützt die dafür nötige Skalierung der Benutzungsoberfläche
  • fügt ein separates Lock für die Initialisierung hinzu um eine tote AWT event queue zu vermeiden wenn Karten über den Kartendialog hinuntergeladen werden
  • benutzt GraphHopper 0.7.0 und mapsforge 0.6.1 für die Offline Edition
  • extrahiert das Rendering der Route in der Offline Edition in eine separate Klasse, steuert es mit Signalen und verwendet separate Threads für eine bessere Reaktivität
  • extrahiert Distanz und Zeit von Google Directions API Aufrufen um korrekte Distanzen in der Distanzspalte anzuzeigen
  • malt eine orange Linie wenn Google Directions meint das Query-Limit sei erreicht
  • erlaubt es, den Geokodierungsdienst zu konfigurieren
  • benutzt standardmäßig den Geokodierungsdienst, der versucht, den bestmöglichen Geokodierungsdienst zu benutzen
  • unterstützt Nominatim als Geokodierungsdienst
  • unterstützt Photon als Geokodierungsdienst
  • speichert eine vorhandene Temperatur in den Extensions von GPX 1.1 (.gpx) Dateien
  • vergrößert das Zeitinterval zwischen Routen-Renderings, was die Nutzung der Google Directions zu stabilisieren scheint
  • Autojustage in der Profilsicht enthält keine Null auf der y-Achse mehr
  • benutzt die Windows Proxy-Einstellungen für HTTP-Anfragen für Apache Commons HTTP
  • bevorzugt HTTPS vor HTTP sofern dies möglich ist
  • wählt den kleinstmöglichen Download aber bevorzugt größere bereits heruntergeladene Dateien
  • führt Google Maps API Keys ein, die im Juni Pflicht wurden
  • behebt einen Fehler mit dem Rückgängig-Tastaturkürzel unter Mac OS X
  • behebt einen Fehler beim Vervollständigen von Geschwindigkeit und Höhe, der nur korrekt Werte zeigte für metrische Einheiten
  • behebt einen Fehler durch den die Anzahl der vervollständigten Positionen immer eins zu groß war
  • behebt einen Fehler durch den die Kartenansicht blockiert war, wenn keine Internet-Verbindung besteht
  • behebt einen Fehler durch den URLs in der JavaFX-Kartenansicht nicht geöffnet wurden
  • behebt einen Fehler durch den Fehler in #executeScript den JavaFX-Thread stoppten
  • behebt einen Fehler der zu Verklemmungen unter Mac OS X führte
  • behebt einen Fehler der zu Ladeproblemen in der Offline Edition aufgrund eines fehlenden Icons führte
  • behebt einen Fehler der zu NullPointerExceptions beim Schreiben von Training Center Database (.tcx) Dateien oder beim Aufsummieren von Distanzen führte
  • behebt einen Fehler der die Zeit nicht nach dem Dreisatz verteilte, wenn mehr als eine Position markiert ist
  • behebt einen Fehler beim Lesen von bestimmten Navigon Mobile Navigator (*.route) Dateien
  • behebt einen Fehler beim Lesen von Columbus Type 2 (.csv) Dateien mit durch Nullbytes verstümmelter Geschwindigkeit
  • behebt einen Fehler beim Schreiben von Columbus Type 2 (.csv) Dateien
  • behebt einen Fehler mit unleserlichen Zeichen im Kartenmenü durch korrektes Escaping
  • behebt einen Fehler bei dem Versionsvergleich wenn 2 Stellen auf 3 treffen

Version 2.18 vom 8. Juni '16

  • liest und schreibt Columbus Type 2 (.csv) Dateien
  • liest und schreibt Columbus GPS Binary (.gps) Dateien
  • liest und schreibt Photo (.jpg) Dateien
  • liest Kachelserverdefinitionen aus dem Dateisystem
  • lädt Kachelserverdefinitionen vom RouteConverter-Server herunter
  • benutzt einen bösen Fix für China für die Google Maps API um Positionen auf der Karten an korrekten Koordinaten zu zeigen
  • merkt sich das letzte ausgewählte Theme für eine Karte in der Offline Edition
  • erlaubt es, Zeit auf der X-Achse des Profils zu benutzen
  • erlaubt es, die Track- und Routenfarbe via Extras/Optionen/Farben zu konfigurieren
  • erlaubt es, die wanderreitkarte.de Karte zu benutzen
  • erlaubt es den Server auszuwählen, von dem die Google Maps API geladen wird
  • benutzt das Anwendungsmenü unter Mac OS X
  • benutzt Version 3.23 der Google Maps API für die Online Edition
  • benutzt BRouter 1.4.1 und GraphHopper 0.6.0 für die Offline Edition
  • stellt lokale Katalogeinträge im Durchstöbern-Tab dar selbst wenn symbolische Links kaputt sind
  • aktiviert die Beginn/Hinauf/Hinunter/Ende Aktionen nur wenn es eine markierte Position und mehr als eine Position gibt
  • ändert die Anzeige von Zeit und Datum sofort nach einer Konfigurationsänderung
  • aktualisiert Dateien in der Download-Warteschlage von aktualisierten Datenquellen
  • behebt einen Fehler in Columbus (.csv) Dateien bei denen ein G TAG kein Hinweis für einen ungültigen Satellitenfix ist
  • behebt einen Fehler der aktuelle HGT-Dateien aus dem Katalog lädt, die .hgt als Schlüssel erwarten
  • behebt einen Fehler durch den das Drucken der Karte deaktiviert ist nach Änderungen an der Route
  • behebt einen Fehler der Müll in Texten zeigte weil die nicht übersetzten Bundles nicht konvertiert wurde
  • behebt einen Fehler der eine konsistente Zeitzone für die Datum und Zeit- sowie die Zeit-Spalte für Positionen sicherstellt
  • behebt ein Problem beim asynchronen Laden der Offline Hintergrundkarte
  • behebt einen Fehler beim Absuchen der Datenquellen auf Flachklopfen der nicht existente Verzeichnisse in die Download-Warteschlange stellte
  • behebt einen Fehler bei dem die Garble-Formate für das Lesen und in der Kommandozeilenversion angeboten wurden

Diese Seite wurde angefragt in German aber wir haben nur gefunden . Diese Seite ist ebenfalls vorhanden in English French Spanish .

Bitte wähle die Sprache aus, in die die Seite übersetzt werden soll: